Entwicklung eines Veranstaltungskalenders als WordPress-Plugin

Vom 28. April 2012

Unser aktuelles Projekt befasste sich mit der Erstellung eines Veranstaltungskalenders für ein großes Unternehmen. Gewünscht war ein komplexer Kalender mit verschiedenen Ansichten wie Tages-, Monats- und Jahresansicht, Einbau von unterschiedlich gefärbten Kategorien und die Möglichkeit, sich direkt für eine gewünschte Veranstaltung anmelden zu können. So gingen wir fleißig ans Werk. Nach Erstellung eines WordPress-Plugins zur Darstellung des Kalenders auf der Webseite haben wir zuerst die alten Kalendereinträge in das neue Format importiert. Termine können nun sinnvollerweise von den Mitarbeitern über die WordPress-Adminstrationsoberfläche bearbeitet werden. Der neue Veranstaltungskalender bietet nun wie gewünscht diverse Ansichtsoptionen. Neben der zeitlichen Darstellung von Tag, Monat und Jahr gibt es zusätzlich eine Agenda-Ansicht und eine Druckversion zur übersichtlichen Anschauung. Des Weiteren erleichtert ein Mini-Kalender das Springen von einem Monat zum Anderen (z.B. von der Januar-Ansicht direkt zum November). So muss der Kunde sich nicht umständlich durch alle Monate klicken, nur um zu erfahren, welche Veranstaltungen in der nächsten Saison stattfinden.

Die Idee, verschiedene Veranstaltungen farblich zur Sortierung zu markieren, fanden wir gut. Es kristallisierten sich drei Hauptkategorien heraus, die im Kalender auf einen Blick zeigen, welche Themen zusammen passen. Rot = praxisorientiert, Blau = Events, Grün = wissenschaftliche Kategorie. Der Kunde hat nun die Möglichkeit, alle Kategorien anzusehen, oder eben entsprechend die Gewählte (z.B. nur wissenschaftliche Veranstaltungen). Die Druckansicht haben wir mit einer direkten Druckmöglichkeit versehen und wer sich für eine konkrete Veranstaltung direkt anmelden möchte, kann dies durch ein eingeblendetes Formular verbindlich tun. Et voilà.


Kontakt

Vereinbaren Sie jetzt einen Termin mit uns.
Wir melden uns schnellstmöglich bei Ihnen.